Schlaraffia Basic Moon 7 Test Zusammenfassung + Vergleich

Basic Moon 7 von Schlaraffia – Test Zusammenfassung + Vergleich

Schlaraffia Basic Moon 7 VergleichBei der Basic Moon 7 von Schlaraffia handelt es sich um eine Taschenfederkernmatratze. Die Eigenschaften dieser Matratze sowie die Vor- und Nachteile werden im folgenden Bericht näher erläutert.

Zunächst ist es wichtig zu wissen, worin die Vorteile einer Taschenfederkernmatratze liegen. Grundsätzlich werden Federkernmatratzen in drei verschiedenen Modellen angeboten, eines davon ist die Taschenfederkernmatratze. Federkernmatratzen bestehen aus dem Matratzenkern, der aus mehreren metallischen Stahlfedern besteht, und dem Matratzenmantel. Zischen den Federn und dem Mantel befindet sich eine Schaumstoffpolsterung als Schutzschicht.

Die Besonderheit bei Taschenfederkernmatratzen besteht darin, dass hier die Federn zusätzlich in Stoffsäckchen eingenäht sind. Dies führt zu einer hohen Punktelastizität, also zu einer sehr hohen Anpassungsfähigkeit an den Körper. Taschenfederkernmatratzen gelten als sehr luftdurchlässig – daher sind sie gerade für Personen, die nachts viel schwitzen eine gute Lösung. Auch für Allergiker ist dies ein entscheidender Vorteil, denn je weniger Feuchtigkeit sich in der Matratze befindet, desto weniger besteht die Gefahr, dass sich Milben ausbreiten können.

*Zur Empfehlung: Badenia Irisette Lotus*

Die Produkteigenschaften der Taschenfederkernmatratze Basic Moon 7 :

Schlaraffia Basic Moon 7Die Taschenfederkernmatratze Basic Moon 7 von Schlaraffia verfügt über einen 7-Zonen- Aufbau der Federkerne. Konkret bedeutet dies, dass die in den Stoffsäcken eingenähten Federn je nach Anzahl und Stärke für eine Unterteilung der Federkernmatratze in unterschiedliche Liegezonen sorgen. Somit wird die Matratze gezielt auf die unterschiedlichen Körperpartien angepasst und es wird ein hoher Liegekomfort erreicht.

Die Basic Moon 7 ist in drei unterschiedlichen Härtegraden erhältlich: H1 (weich), H2 (mittlere Härte) und H3 (fest). Der richtige Härtegrad lässt sich unter anderem mit Hilfe des Körpergewichts feststellen. H1 eignet sich für Personen mit einem Körpergewicht von unter 60 kg – dementsprechend werden Matratzen mit diesem Härtegrad eher selten hergestellt und verkauft.

Matratzen mit dem Härtegrad H2 sind gerade bei Frauen beliebt, da hier das geeignete Körpergewicht zwischen 60 und 80 kg liegt. Für Personen ab 80 kg Körpergewicht eignet sich der Härtegrad H3 am besten. Viele Personen schlafen gerne weich, es sollte allerdings beachtet werden, dass bei einer zu weichen Matratze der Körper nicht genügend gestützt wird und die Matratze womöglich schneller durchgelegen ist.

*Zur Empfehlung: Badenia Irisette Lotus*

Die Taschenfederkernmatratze Basic Moon 7 ist zusammengesetzt aus dem bereits erwähnten 7-Zonen Taschenfederkern mit einer Kernhöhe von 18 Zentimetern.

Erfahrungen mit dieser MatratzeInsgesamt misst die Matratze eine Höhe von 21 Zentimetern. Dank der als im Test  als sehr gut bewerteten Punktelastizität aufgrund der 7-Zonen und der hohen Rückstellfähigkeit ist diese Taschenfederkernmatratze besonders gut für Rücken– und Seitenschläfer geeignet. Für einen noch größeren Schlafkomfort sorgen die speziellen Bultex Plus Auflagen an beiden Seiten der Matratze, die die Mittelzone sowie den Schulterbereich nochmals zusätzlich polstern. Diese wurden auch in der Test Zusammenfassung als positiv erwähnt.

Eine weitere Produkteigenschaft der Basic Moon 7 ist, wie sich im Test herausgestellt hat, der besonders durchdachte Cotton Care Bezug. Dieser Bezug besteht aus einer gleichmäßigen Mischung aus Baumwolle, Polyamid und Polyester und ist mit einer synthetischen Klima-Faser versteppt, die diese Matratze besonders hygienisch macht. Der durch das Schwitzen entstehende Wasserdampf wird durch diese Faser sehr gut abgeleitet, somit haben Hausstaubmilben und Schimmelpilze keine Chance.

Der Matratzenbezug verfügt über einen mittigen Reißverschluss, somit kann dieser besonders leicht abgezogen werden und bei 60 Grad in der normalen Haushaltswaschmaschine gewaschen werden.

*Zur Empfehlung: Badenia Irisette Lotus*

Grundsätzlich wurde die Basic Moon 7 von Schlaraffia im Test als eine Matratze mit einem sehr hohen Liegekomfort bewertet. Von insgesamt 20 Käufern wurde die Matratze von 13 als sehr gut beurteilt, 7 Käufer äußerten eine kritische Meinung. Einige Käufer bemängelten den Härtegrad der Matratze, vielen war der Härtegrad H3 etwas zu hart. Auch wurde im Test teilweise über Kuhlenbildung berichtet und manche Käufer hätten sich gewünscht, dass die Matratze insgesamt noch etwas dicker wäre.

Die Vor- und Nachteile der Taschenfederkernmatratze Basic Moon 7 in der Übersicht:

gute Punktelastizität und spezifische HärtegradeVorteile:
– sehr gute Punktelastizität
– unterschiedliche Raumgewichte aufgrund 7-Zonen
– hohe Rückstellkraft
– beidseitige Bultex Plus Auflagen
– abnehmbarer, hygienischer Cotton Care Bezug der bis 60 Grad waschbar ist

Nachteile:
– teilweise Kuhlenbildung möglich
– Härtegrade werden teils als zu hart empfunden

Fazit:

Schlaraffia Basic Moon 7Die vielen guten Produkteigenschaften und die positiven Beurteilungen im Test machen die Taschenfederkernmatratze Basic Moon 7 zu einem Produkt mit einem sehr guten Preis-Leistungsverhältnis, denn diese Matratze gibt es schon für circa 200 Euro zu kaufen. Generell ist der Hersteller Schlaraffia für seine guten, qualitativ hochwertigen Matratzen bekannt.

Die Basic Moon 7 bietet mit ihrem als im Test sehr gut beurteilten Liegekomfort und der sehr guten Verarbeitung mit 7-Zonen und einer hohen Punktelastizität alles, was eine gute Matratze ausmacht. Somit steht einem ruhigen und angenehmen Schlaf nichts mehr im Wege. Auch für Allergiker ist diese Matratze durch den speziellen Cotton Care Bezug bestens geeignet wie der Test ergab.

*Zur Empfehlung: Badenia Irisette Lotus*

Zurück zur Test Zusammenfassung