Schlaraffia Viva Plus Aqua

Schlaraffia Viva Plus Aqua Test Zusammenfassung + Vergleich

Ein geruhsamer, gesunder Schlaf ist für das menschliche Wohlbefinden von größter Wichtigkeit. Wer nicht gut schläft wacht morgens oft wie gerädert auf und klagt auch oft über einen schmerzenden Rücken und steife Gelenke.

An vielen dieser Übel kann eine falsche Matratze schuld sein. Wer seinen Schlafkomfort gerne verbessern möchte, sollte sich daher einmal für die Schlaraffia Viva Plus Aqua Taschenfederkernmatratze interessieren, die im Test mit ausgezeichneten Bewertungen abgeschnitten hat.

*Zur Empfehlung: Badenia Irisette Lotus*

Zwei Systeme gewähren hohen Liegekomfort

Schlaraffia Viva Plus Aqua VergleichBei der Schlaraffia Viva Plus Aqua Taschenfederkernmatratze kommen zwei unterschiedliche Systeme zum Einsatz, um einen optimalen Schlafkomfort zu gewährleisten. Die Taschenfederkernmatratze verfügt über 399 Federn, die in einzelnen Taschen vernäht sind. Dadurch entsteht eine ausgezeichnete Punktelastizität, welche durch die sechs Bultex Dämpfungselemente noch weiter unterstützt wird.

Im Test eines anderen fällt die Schlaraffia Viva Plus Aqua Taschenfederkernmatratze außerdem durch eine ausgezeichnete Atmungsaktivität und einen ebensolchen Feuchtigkeitstransport auf.

Dieser Effekt entsteht durch die versteppten Klimafasern, die aus 63 Prozent Polyester und 37 Prozent Baumwolle bestehen. Auf diese Weise entsteht ein gesundes Schlafklima, von dem auch besonders Personen profitieren, die nachts stark schwitzen. Ein Mittelreisverschluss ermöglicht es, den Bezug schnell abzunehmen und zu waschen. Ein gut gepflegter Bezug schütz die Matratze vor Schimmelbefall und erhöht die Haltbarkeit.

Vorteile einer sieben Zonen Matratze genießen

Interbett M300303 orthopädische 7-Zonen Taschenfederkern-Matratze ErgostretchNicht jede Körperzone braucht die gleiche Stützung von der Matratze. Deshalb ist die Schlaraffia Viva Plus Aqua Taschenfederkernmatratze in sieben unterschiedliche Zonen unterteilt, so dass von orthopädischer Sichte eine perfekte Körperposition während des Schlafs garantiert werden kann. So kommt es beispielsweise im Schulterbereich besonders bei Seitenschläfern zu einem hohen Druck.

*Zur Empfehlung: Badenia Irisette Lotus*

Die Schlaraffia Viva Plus Aqua Taschenfederkernmatratze hat im Test unter Beweis gestellt, dass es den Schultern möglich ist, tief in die Matratze einzusinken und gleichzeitig den Kopf und den Nacken gut zu stützen. Im Bereich des Beckens hingegen weist die Matratze einen höheren Härtegrad auf. So erfährt das Becken eine gute Stützung und dadurch kann vermieden werden, dass der Rücken im Schlaf durchhängt.

Eine schlechte Lagerung des Rückens ist für einen großen Teil der morgendlichen Rückenschmerzen verantwortlich und kann mit der Schlaraffia Viva Plus Aqua Taschenfederkernmatratze vermieden werden. Um den unterschiedlichen Härteeffekt zu erzeugen, werden die Federn der Schlaraffia Viva Plus Aqua Taschenfederkernmatratze in unterschiedlichen Härten eingestellt.

Für wen ist die Schlaraffia Viva Plus Aqua Taschenfederkernmatratze geeignet?

Taschenfederkernmatratze Calypso Schlafsysteme TFK 14 VergleichDie Schlaraffia Viva Plus Aqua Taschenfederkernmatratze ist in den Härtegraden H1, H2 und H3 erhältlich, so dass Personen mit einem Gewicht bis zu 100 kg genau das richtige Modell finden können. Im Test eines anderen wurde festgestellt, dass sich die anpassungsfähige Matratze für jeden Schläfer eignet und in Rückenlage ebenso bequem und gesund ist, wie in der Seiten- oder Bauchlage.

Besonders Personen, die häufig unter Rücken- und Gelenkschmerzen leiden, können in den meisten Fällen ihre Schmerzen mit der Schlaraffia Viva Plus Aqua Taschenfederkernmatratze verbessern. Im Test wurde bemerkt, dass die Matratze mit allen gängigen Lattenrosten benutzt werden kann.

*Zur Empfehlung: Badenia Irisette Lotus*

Zurück zur Test Zusammenfassung