Taschenfederkernmatratze für Boxspringbett Test Zusammenfassung + Vergleich

Taschenfederkernmatratze für Boxspringbett – Test Zusammenfassung + Vergleich

Taschenfederkernmatratze für Boxspringbett VergleichDamit sich der Körper nachts optimal erholen kann, ist eine gute Matratze sehr wichtig. Einen besonderen Liege- und Schlafkomfort bietet eine Taschenfederkernmatratze für Boxspringbetten.

Ein Boxspringbett kann noch so hochwertig verarbeitet sein, aber wenn die Matratze dem Körper keinen optimalen Halt bieten kann, dann bringt auch diese teure Anschaffung nichts. Boxspringbetten sollten daher immer mit bequemen Taschenfederkernmatratzen ausgestattet werden.

*Zur Empfehlung: Badenia Irisette Lotus*

Vorteile von einer Taschenfederkernmatratze für ein Boxspringbett

Eine sogenannte Boxspringmatratze liegt direkt auf dem Boxspring. Häufig wird diese Matratze auch als Obermatratze bezeichnet. Als Boxspringmatratze kommt bei einem Boxspringbett meistens eine Tonnen- bzw. Taschenfederkernmatratze zum Einsatz. Der Härtegrad der Matratze kann je nach Bedarf im Bereich Härtegrad und Liegeeigenschaften für das Boxspringbett ausgewählt werden.

Auch die Dicke der Taschenfederkernmatratze kann beliebig gewählt werden. Ältere Menschen bevorzugen häufig höhere Modelle für ihr Boxspringbett, da dadurch das Ein- und Aussteigen vereinfacht wird.

Eigenschaften einer Taschenfederkernmatratze

Taschenfederkernmatratze für BoxspringbettEine Taschenfederkernmatratze für ein Boxspringbett verfügt über einen Taschenfederkern. Das bedeutet, dass die stabilen Federn bei diesen Matratzen in kleine Taschen eingearbeitet wurden. Dadurch sorgen sie für eine besonders hohe Festigkeit. Alle Belastungen werden punktuell abgefedert.

Sobald man aus dem Boxspringbett aufsteht, geht die Taschenfederkernmatratze automatisch in ihre alte Form zurück. Dadurch ist gewährleistet, dass sich keine Kuhlen bilden. Auch ein zu starkes Einsinken in die Matratze ist nicht möglich. Der Körper wird beim Schlafen optimal unterstützt.

*Zur Empfehlung: Badenia Irisette Lotus*

Verschiedene Maße

Taschenfederkernmatratzen werden in der Regel in folgenden Maßen angeboten:

  • 80 x190 cm
  • 90 x190 cm
  • 80 x200 cm
  • 90 x200 cm
  • 100 x200 cm
  • 120 x200 cm
  • 140 x200 cm

Für Paare eignen sich Taschenfederkernmatratzen in den Größen 160 x 200 cm und 180 x 200 cm sehr gut. Zwei Matratzen sind für ein klassisches Boxspringbett für Ehepaare meistens die richtige Wahl. Es gibt hierbei den Vorteil, dass die Matratzen einzeln auf die Bedürfnisse des Partners ausgewählt werden kann. Der Härtegrad sollte zum Beispiel immer passend zum eigenen Körpergewicht gewählt werden. Umso höher das eigene Gewicht, umso höher sollte der Härtegrad sein.

Reinigung von Taschenfederkernmatratzen

Taschenfederkernmatratze für Motorrahmen VergleichEine Taschenfederkernmatratze für ein Boxspringbett sollte regelmäßig gereinigt werden. Die Reinigung ist unkompliziert und praktisch. Fast alle Taschenfederkernmatratzen sind mit einem Bezug ausgestattet. Dieser Bezug lässt sich mit einem Reißverschluss öffnen und bei 30 bis 60 Grad in der Waschmaschine reinigen.

Aus diesem Grund ist eine Taschenfederkernmatratze für ein Boxspringbett immer eine gute Wahl. Gerade hygienebewusste Menschen und Allergiker sollten sich eine derartige Matratze zulegen.

Eine komfortable Matratze

BoxspringbettenEine Taschenfederkernmatratze gehört zur Kategorie der Federkernmatratzen. In der Regel verfügen Taschenfederkernmatratzen über mehrere hundert Stahlfedern. Diese Federn sind in kleine Säcke eingenäht. Dadurch ist eine sehr hohe Punktelastizität möglich. Die Anpassungsfähigkeit an den Körper kann auf diese Art und Weise garantiert werden.

Die Punktelastizität sorgt für einen besonderen Schlafkomfort. Die Stofftaschen bieten zusätzlich den Vorteil, dass sie unangenehme Geräusche vermeiden. Eine derartige Matratze ist für alle Schlaflagen geeignet.

*Zur Empfehlung: Badenia Irisette Lotus*

Zurück zur Taschenfederkernmatratze Test Zusammenfassung