Taschenfederkernmatratze mit Gelschaum – Test Zusammenfassung + Vergleich

Taschenfederkernmatratze mit Gelschaum Ratgeber 2020

 Test Zusammenfassung + Vergleich

Eine gute Matratze ist für einen guten Schlaf unerlässlich.
Zum einen unterstützt sie die Schlafposition und sorgt für Entspannung. Zweitens kann eine gute Matratze und somit guter Schlaf sogar direkt auf die Gesundheit positiv wirken.
Aber wie erkennt man bei einem derart großen Angebot die richtige Matratze für einen selbst?

*Zur Empfehlung 2020: Badenia Irisette Lotus*

Ich habe mir die Taschenfederkernmatratze mit Gelschaum genauer angesehen und verglichen.

Taschenfederkernmatratze mit GelschaumDie Taschenfederkernmatratze hat die Vorteile einer normalen Federkernmatratze wobei sie die Nachteile zum Großteil perfekt ausgleicht. Federkernmatratzen an sich haben den Vorteil, dass sie sich durch die einzelnen Federn sehr gut an den Körper anpassen. Je mehr Federn verwendet wurden, desto angenehmer und komfortabler ist die Matratze.

Bei einer Taschenfederkernmatratze aber sind die einzelnen Federn mit einer Art Tasche umhüllt wobei sie an Stabilität gewinnen. So passen sie sich optimal an den Körper an, geben jedoch nicht übermäßig nach und bilden so eine komfortablere Liegefläche.
Es gibt so eine Taschenfederkernmatratze in fast allen Federdichten, doch gute Taschenfederkernmatratzen bieten oftmals bis zu tausend einzelne Federkerne.

Wenn Sie in der Nacht öfters ihre Liegeposition ändern empfiehlt es sich für Sie definitiv, eine Taschenfederkernmatratze anzuschaffen, denn durch den konstanten Widerstand liegt man darauf sehr gut ohne ein zu tiefes Einsinken. Dadurch eignen sie sich auch hervorragend für Menschen die nachts oft unter Schweißausbrüchen leiden.

Unbeschwert schlafen mit Gelschaum

Auch wenn man etwas schwerer gebaut ist bietet eine Taschenfederkernmatratze eine optimale Lösung, da sie ein tiefes Einsinken in die Matratze verhindern.

Gel-Taschenfederkernmatratze So erlangt man ein sehr freies, aber dennoch weiches Liegegefühl. Bei der unter die Lupe genommenen Taschenfederkernmatratze handelt es sich nun um Taschenfederkernmatratzen mit Gelschaum.

Das bedeutet, dass der innerste Kern, bestehend aus einer Lage Federkernen, von einer Schicht Gelschaum umhüllt wird. Dies bringt nun einige Vorteile für den Liegekomfort und vor allem auch Vorteile für die Haltbarkeit der Matratze. Gelschaum an sich ist ein robustes, aber trotzdem nachgiebiges Material. Es gibt einerseits mehr Halt, andererseits hilft es, die Ecken und vor allem die Liegefläche homogener zu gestalten.

*Zur Empfehlung 2020: Badenia Irisette Lotus*

Durch die trockene Konsistenz und gemeinsam mit den Taschenfederkernen bietet Gelschaum genügend Luftzirkulation um erstens ein wohliges Liegegefühl zu erzeugen, andererseits hilft es auch um gegen Milben vorzubeugen. Die Luftzirkulation sorgt nämlich für eine zusätzliche Trocknung und dadurch beraubt man die Milben ihrer bevorzugten Umgebung.

Taschenfederkernmatratze mit GelschaumDer Gelschaum bietet schließlich auch Vorteile, da die Matratzenüberzüge von solchen Taschenfederkernmatratzen mit Gelschaum abgezogen und separat gereinigt werden können. Darauf sollte man beim Kauf ebenfalls achten: für alle Matratzen mit Taschenfederkern und Gelschaum eignen sich vor allem wenig nachgiebige und verstellbare Lattenroste, da man so die eigentlichen Vorteile der Taschenfederkernmatratze und vom Gelschaum relativiert.

Fazit 2020: Taschenfederkernmatratze mit Gelschaum

Beim Kauf einer Taschenfederkernmatratze sollten Sie neben der Anzahl der Federkerne auch die Qualität vom Gelschaum beachten. Liegen Sie auf jeden Fall Probe, damit Sie gleich auf die richtige Härte der Matratze kommen.

Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass eine Taschenfederkernmatratze mit Gelschaum eine hervorragende Wahl ist, wenn man oben beschriebenes leichtes Liegegefühl bevorzugt. Wenn Sie allerdings gerne in der Matratze „versinken“, dann ist eine Federkernmatratze mit Gelschaum wohl nicht das richtige.

*Zur Empfehlung 2020: Badenia Irisette Lotus*

Zurück zur Test Zusammenfassung 2020 der Taschenfederkernmatratzen